Meine Komplizen

Darf ich vorstellen: kriminelle Kollegen und lustige Spießgesellen

Das mörderische Duett - Brigitte Lamberts & Annette Reiter

 

Ein weiterer "Tatort: Düsseldorf" - diesmal in weiblicher Hand. Wer aber von diesen reizenden Damen einen Häkelkrimi erwartet, den muss ich bitter enttäuschen. Ihr Krimi-Debüt Ausgeweidet hat es in sich. Todsicher.

 

Zum Inhalt:

Ein Jogger wird erschossen, ausgeweidet und entmannt im Grafenberger Wald in Düsseldorf gefunden. Die Identität des Opfers ist zwar schnell geklärt, doch ein Unwetter hat viele Spuren des Täters beseitigt. Trotz umfangreicher Ermittlungen gerät die Aufklärung des Falls ins Stocken, sodass der Kommissar mit den Methoden der Fallanalyse die Handschrift des Täters zu entschlüsseln sucht. Der Regionalkrimi zeigt nicht nur die authentische, kriminalistische Fallbearbeitung, bei der der Leser dem Kommissar und seinem Team über die Schultern schaut, sondern behandelt ein Thema, das aufgrund seiner unfassbaren Grausamkeit tief unter die Haut geht.

 

Mein Fazit: Dem Autorenduo gelingt mit „Ausgeweidet“ ein temporeiches, authentisch dargestelltes Krimi-Debüt, das auf faszinierende Weise aus der Schar der Neuerscheinungen positiv heraussticht. Für den Mut, den die beiden Autorinnen bewiesen haben, vergebe ich das volle Magazin an Punktzahl. Und zusätzlich sechs Schuss in die Hand, für alle Fälle …

 

Das Krimi-Debüt von Brigitte und Annette kommt kriminell-gut an, wie ihr hier lesen könnt (selbstverständlich habe ich auch eine Rezension verfasst). Und es kommt bald schon der zweite Krimis heraus. Ich freu mich drauf!!

Die Krimi-Cops aus Düsseldorf
Die Krimi-Cops aus Düsseldorf

Die Krimi-Cops

 

Das sind (v.l.n.r.):

Martin Niedergesähs

Ingo Hoffmann

Carsten Rösler

Carsten Vollmer

Klaus Stickelbroeck (kniend)



 

 

Unter dem Pseudonym "Die Krimi-Cops" veröffentlichten die fünf Kult-Polizisten aus Düsseldorf 2007 ihren Debütroman Stückwerk, es folgten 2009 Teufelshaken und 2011 Umgelegt. 2013 kommt Bluthunde hinzu.

 

Held der spannend-humorig angelegten Regionalkrimis ist der Düsseldorfer Kommissar Struhlmann, genannt Struller. Die Autoren verarbeiten häufig Begebenheiten aus ihrem eigenen Polizeialltag. So entstehen teils komische, teils härtere Geschichten. In ihren Lesungen präsentieren sich die Krimi-Cops als große Entertainer und begeistern so ihr Publikum.

 

Zur Homepage der Krimi-Cops.

Klaus Stickelbroeck

   

Klaus "Stickel" Stickelbroeck arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Polizeibeamter in Düsseldorf und ist einer der kultigen "Krimi-Cops".

 

Als Alleinautor veröffentlichte Stickel zahlreiche Kurzkrimis in Anthologien sowie die Kriminalromane

"Fieses Foul" (2007)

"Kalte Blicke" (2008) 

"Fischfutter" (2010)

"Auf die harte Tour" (2012) 

 

Held seiner Kriminalromane ist der smarte Düsseldorfer Privatdetektiv Hartmann. Spannend bis zur letzten Seite geschrieben und immer witzig und mit flotten Sprüchen bei Lesungen vorgetragen.

 

Zur Homepage von Klaus Stickelbroeck.

 

Unter Krimiautoren-Kollegen bekommt das Verb "verpfeiffen" eine neue Bedeutung. Wenn man einen Kollegen verpfeifft, so ist das was Gutes: man rezensiert sein Werk. Hier habe ich Klaus´ letzten "Hartmann" verpfiffen...

Und noch mehr Komplizen

Einfach auf die Links klicken und die Homepages der Autoren besuchen. Und natürlich deren Bücher kaufen - am besten in eurer Lieblingsbuchhandlung vor Ort!

Elke Schwab

 

Kerstin Lange

 

Jürgen Flenker

 

Helmut Wichlatz

 

Astrid Plötner

 

 

Und für die Gestaltung meines CI (Criminal Identity) und meiner Ebook-Cover danke ich Inga Träger.

Ab Oktober in deinem Kopfkino

Alibis

Du benötigst ein wasser-dichtes Alibi? Dann komm´ zu meinen Lesungen!

Alibi für Cappeln  (21.10.2017)

Alibi für Cloppenburg  (24.10.2017)

Kiek mol in

Meine Autorenseiten

 

Amazon

 

Lovelybooks

 

edition oberkassel

Gerne liken

Teilen mit