Tatort: Schreibtisch

Moin und willkommen im Mordwesten der Republik!

 

Bitte nichts anfassen, das hier ist ein Tatort ...

 

Mein Name ist Andreas Kaminski und mein Beruf mörderisch, todsicher. Denn ich bin Schreibtischtäter. Unter dem Pseudonym "Kriminalinski" schreibe ich Regionalkrimis, die überwiegend im Oldenburger Münsterland spielen. Da ich aber nur zugezogener Cloppenburger bin, spielen einige meiner Krimis auch in meiner alten Heimat Düsseldorf. Auf dieser Website stelle ich mich und meine Taten vor. Wenn ich Pech habe, ertappt ihr mich auf frischer Tat, denn ich habe an vielen Tatorten meine Spuren hinterlassen. Aber wenn ihr schon auf Verbrecherjagd seid, dann kümmert euch auch bitte um meine Komplizen.

Die sind nicht minder kriminell wie ich ...

 

Jeder Schriftsteller freut sich über Feedback zu seinen Geschichten. Ich natürlich auch. Daher: ich freue mich auf eure Knastbriefe, in denen ihr mir gerne Meinungen und Anmerkungen zukommen lassen könnt. Sehr lieb sind mir natürlich auch Rezensionen zu meinen Büchern, z. B. bei amazon. Lest bitte auch meine Geständnisse, in denen ich über meine Taten Auskunft gebe. Im Verhör könnt ihr mich darüber hinaus direkt befragen. Mein Anwalt rät mir, mich zur Sache zu äußern. Ich werde es tun, todsicher.

Was, wann, wo? Meine Tatorte im Überblick

Ich liebe Lesungen! Alleine oder mit Kolleginnen und Kollegen - egal, der direkte Kontakt zum Publikum ist klasse. Zu merken, wenn Pointen gut ankommen, ist berauschend. Das macht süchtig und schon beim Schreiben achte ich darauf, dass man die Krimis später gut vortragen kann. Über die eigenen Witze kann ich selbst gut lachen, um so mehr freue ich mich dann, wenn das Publikum bei der Lesung mit lacht. Vielen Dank daher an die zahlreichen Krimifans! Ihr seid meine Motivation zum Schreiben!

 

Hier vorab einige Eindrücke der letzten Lesungen. Unter Geständnisse (bzw. Mehr lesen) gibt es ausführliche Berichte. Schaut gerne rein!

Über Lockrufe, Meerfenchel und heiße Zitronen in Düsseldorf

Foto: Elke Gerfertz (privat)
Foto: Elke Gerfertz (privat)

Caramba! Wieder die Mallorca-Anthologie, wieder Düsseldorf. Diesmal im Jacques Weindepot in Düsseldorf-Lohausen, Weinverkostung inklusive. Hossa!

 

Gastgeber und Inhaber Ivan Gantchev kredenzte dem Publikum spanische Weine, während wir Autoren über Lockrufe (Bruno Woda), Meerfenchel (Brigitte Lamberts) und heiße Zitronen (Brigitte und ich) lasen. Erneut konnten wir mit unseren Kurzkrimis aus der Anthologie "Mallorca mörderisch genießen" das Düsseldorfer Publikum begeistern.

 

Mehr lesen

Leer - schön war´s im Mordwesten

Foto: Frank Dierks (privat)
Foto: Frank Dierks (privat)

Caramba! Mordsspaß hatten Klaus Stickelbroeck und ich mit unserem gemeinsamen Kurzkrimi "Heiße Zitronen" erneut - diesmal in der wunderschönen Krimibuchhandlung Tatort Taraxacum in Leer.

 

Auf Einladung von Heike und Peter Gerdes waren Klaus Stickelbroeck und ich am 18.11.2016 die Vorgruppe für die Krimi- Cops. Wir heizten den über 50 Gästen ordentlich ein, damit die Düsseldorfer Gesetzeshüter übernehmen konnten.

Mehr lesen

Mordsstimmung im Startklar in Düsseldorf

Foto: Elke Gerfertz (privat)
Foto: Elke Gerfertz (privat)

Caramba! Viel zu lachen bei den "Heißen Zitronen" gab es diesmal mit meiner hochgeschätzten Krimi-Kollegin Brigitte Lamberts im Café Startklar in Düsseldorf.

 

Der Einladung von Brigitte war ich natürlich gerne gefolgt. Das Café Startklar kenne ich gut, schon häufig war ich dort zu Gast. Mal als Autor, mal als Krimifan, der seinen Autoren-KollegenInnen nachreist. Und so hatte ich am 28.09.2016 das große Vergnügen, vor ausverkauftem Haus mit Brigitte Lamberts und Sabine Gießen zu lesen.  Mehr lesen

"Heiße Zitronen" in Cloppenburg

Foto: Cem Rene Schneider
Foto: Cem Rene Schneider

Caramba! Mordsspaß am nachgestellten Ballermann in der Kulturkneipe Bahnhof - wir handelten aber nicht mit Zitronen, sondern mit witzigen Kurzkrimis

 

Am 29.06.2016 präsentierten Klaus Stickelbroeck, der King of Comedy-Crime, und ich unseren ersten gemeinsamen Kurzkrimi "Heiße Zitronen" in der Kulturkneipe "Bahnhof" in Cloppenburg. Das war das erwartete Mords-Spektakel, por dios!  Mehr lesen

 

Kriminalinskis erster Kriminalroman

Der erste "Pommes-Willen"-Krimi in Romanlänge ist in Arbeit und wird im Herbst 2017 bei edition oberkassel erscheinen.

 

„Du musst etwas für mich tun!“, sagte sie … „Unmöglich! Was du verlangst, liegt außerhalb meiner Zuständigkeit!“, entgegnete ihr der Polizist.

 

Hendrik „Pommes“ Willen ist Dorfpolizist. Als eine Bekannte ihn bittet, den Tod ihrer besten Freundin aufzuklären, bringt ihn das in eine Zwickmühle. Er muss zwischen Freundschaft und Dienstvorschrift wählen. Die endgültige Entscheidung aufschiebend, beginnt Willen auf eigene Faust zu ermitteln. Eine heikle Spur führt ihn bis ins Zentrum der Landespolitk. Auf ungewohntem Parkett erkennt der Polizist den Wolf im Schafspelz zu spät.

 

Ein fesselnder Kriminalroman über Machtgier und Skrupellosigkeit, aber auch einer über den Mut zu moralischen Entscheidungen.

 

Mehr dazu auf  www.wieder-willen.de

Puff & Poggel HistoKrimis in der Kriminalinski-Edition

Nä, wat schön, hömma!

 

Neue Kriminalinski E-Book-Reihe mit den Puff&Poggel HistoKrimis von Monika Detering und Horst-Dieter Radke.

 

Das schreibt der Verlag: "Spannend und skurril sind die Ermittlungsmethoden von Puff & Poggel. Lesehäppchen der deftigen Art, so wie es in den 50er Jahren in Mülheim und dem Ruhrpott war."

 

Auch diese Kriminalinski-Staffel besteht aus vier einzelnen E-Books plus einem erweiterten E-Book Sammelband. 

Der Rhein - blutrot und mörderisch

Im Juni 2014 erschien im Verlag edition oberkassel meine Anthologie “Mörderischer Rhein”.

 

In fünfzehn Kurzkrimis zeigen wir den Rhein von seiner dunklen Seite. Folgt einem der größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und geht mit uns auf Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet euch dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter: mehr lesen

 

 

Noch mehr auf der Facebook-Seite zum Buch!

Die Kriminalinski E-Book Reihe

Ebook-Groschenheftkrimis

 

Die Onlineausgabe der Zeitschrift  "Buchmarkt" berichtete am 15.04.2013 in einem Artikel über die Cover-Gestaltung meiner Ebook-Krimireihe, die im Verlag edition oberkassel erscheint. Die Redaktion hat erfreulicherweise bemerkt, dass ich mir bei der Gestaltung des Buchcovers etwas gedacht habe. E-Books mit Retro-Cover - was haltet ihr davon?

 

Der vollständige Artikel ist übrigens hier zu lesen.

 

Und hier gibt´s alle Kriminalinskis auf einen Streich, äh Click ...

Agatha-Christie-Krimipreis 2013

Echt verrückt: mit meinem Kurzkrimi „Protokoll eines perfekten Verbrechens“ war ich tatsächlich für den Agatha-Christie-Krimipreis 2013 nominiert!

 

Meine Geschichte war aus 500 Einsendungen zu den besten 25 gewählt worden, die in einer Anthologie des Fischer Taschenbuch Verlages erschien. Auf der Shortlist eines Krimipreises gestanden und es damit in die Anthologie geschafft zu haben ist nach wie vor der Hammer für mich!

 

Die drei Preisträger wurden am 26. März 2013 während des Krimifestivals München bekanntgegeben. Auch wenn ich nicht unter den drei ganz Glücklichen gewesen bin, so freue ich mich nach wie vor über die Nominierung.

 

Hier geht´s zum kleinen  "Agatha-Special" auf meiner Website.

 

Alles Offizielle zum Agatha-Christie-Krimipreis 2013 kann beim Fischer Verlag nachgelesen werden .

Kiek mol in

Meine Autorenseiten

 

Amazon

 

Lovelybooks

 

edition oberkassel

Alibis gefällig?

Kommt einfach zu meinen Lesungen, dann kann euch keiner was ... todsicher.

Alibi für Leer

17.06.2017

Alibi für Erkelenz

23.02.2018

NEU

Ab Oktober 2017 überall im Buchhandel erhältlich

Tatortspuren

Was man so in der Zeitung liest ...

Gerne liken

Teilen mit